Juni, 2009 | timbos.de - Das Diät Experiment

Archiv

Archiv für Juni, 2009

Mein Wochenbericht – noch 22 Tage

30. Juni 2009
Kommentare deaktiviert für Mein Wochenbericht – noch 22 Tage

Timbos hat mir gesgat, dass ein wahrer Gewinner wieder aufsteht, nachdem er hingefallen ist. Wie ihr in meinen letzten Berichten lesen konntet, gab es in den letzten Wochen ein paar Rückschläge. Ein Grund aufzugeben? NEIN!

Ich habe mich wieder zusammengerafft und habe meinen Blick nach vorne gerichtet. Ich gehe dabei einen schönen Mittelweg zwischen genügend Essen und hartem Training. Die Gewichtabnahme geht zwar nicht mehr so schnell, aber dafür nehme ich auf jeden Fall gesünder ab ;D

Ihr fragt euch natürlich wie es um mein Gewicht steht. Laut Waage habe ich jetzt 87,2 Kg. Ihr seht ich bin meinem großen Ziel von 85kg wieder um 0,6kg näher gekommen. Mein Ziel bis kommenden Montag habe ich klar vor Augen: 86,5 Kg.

Also heißt es wieder Training Training Training, aber diesmal mit genügend Essen bzw. Energie. Ich habe jetzt auch noch einen kleinen Vorteil, weil meine Eltern mich komischerweise nach dem Krankenhaus bei meiner Diät unterstützen, d.h. es ist immer gekochtes Gemüse, Pute und Fisch im Überfluss da und meine Mutter fragt mich alle 5 min. ob ich schon was gegessen habe =) ja es nervt ein bisschen, aber so vergess ich das essen auch nicht ;D

Mit dem Training geht es wieder langsam voran. Ich habe ja eine Woche lang nicht trainieren dürfen (was mir garnicht gepasst hat) und ich habe das sooooo extrem gemerkt. Ich konnte nicht mal annähernd die Gewichte stemmen, die ich vor der Trainingspause gepackt habe! Skandal! Schlimm! Deprimierend ;D  aber so ist das Leben….

Aber wie bereits oben erwähnt, habe ich den Blick nach vorne gerichtet und ich bin mir sicher, dass ich meine Ziele erreiche!

Was das Thema Bilder angeht, so werde ich nach Erreichen meines alten Gewichtes wieder neue Bilder einstellen. Seid also gespannt (ich bin’s nämlich auch 🙂 )

Schützlinge , , ,

Das Endergebnis oder doch nicht?

23. Juni 2009
Kommentare deaktiviert für Das Endergebnis oder doch nicht?

Hallo zusammen,

heute sind 12 Wochen vorbei. Zeit ein Resumee ziehen und auch gleichzeitig einen Blick nach vorne zu werfen. Mein „Erstes Ziel waren 88kg“, welches ich bereits vor 3 Wochen erreicht habe! Daher war mein neues Ziel per heute 85kg. Aber wo bin ich gelandet? Auf der Waage steht 87,8 kg und das sind keine 85 kg ………. Endtäuscht? Also ich nicht!

Wenn ich mir die letzten Wochen ansehe, muss ich feststellen, dass ich ein paar Fehler gemacht habe. ABER AUS FEHLERN LERNT MAN JA BEKANNTLICH!

Meine zwei größten Probleme sind oder waren mein Ergeiz und das Essen. Zwei Komponenten die sich bei mir schwer gerieben haben =) Mit Ergeiz mein ich alles zu machen um auf mein Wunschgewicht zu kommen, egal ob das dann  2 mal am Tag trainieren heißen würde. Jetzt kommt das Thema Ernährung / Essen … Und genau hier lag mein Fehler! Ich habe es einfach übertrieben.

Ich dachte mir, je weniger ich esse und je härter ich trainiere, desto mehr nehme ich ab. Aber ohne genügend Nahrung hat man keine Energie zum trainieren mehr und der Körper nicht genügend Nährstoffe um 100% rund zu laufen! Und das war mein Fehler!

Ich hab trotz fehlender Energie bzw. mangelnder Nahrung viel zu viel trainiert.
Timbos und ich haben durchgerechnet das ich an manchen Tagen nur knapp über 1000 kcal am Tag gegessen habe (Was Timbos bis dahin nicht wusste).

1000 kcal am Tag sind für mich viel zu wenig. Trotzdem habe ich immer voll trainiert. Das haut auch irgendwann den „Stärksten Kerl“ um und ich bin erst beim Arzt und dann im Krankenhaus gelandet (hört sich schlimmer an als es ist, also lest weiter).

Kam dieser „Einbruch“ plötzlich? NEIN! Ich habe einfach nicht auf Timbos bzw. auf die Signale meines Körpers gehört. Der hat sich vorher schon ein paar mal beschwert (Schwindel, kalte Hände, Kopfschmerzen etc.) und ich habe trotzdem weitergemacht.

Nicht clever! Der Arzt hat mir Blut abgenommen und mich zum Belastungs-EKG ins Krankenhaus geschickt. Gleichzeit hat er mir dann eine Woche Trainingsverbot und ordentlich „Essen“ verschrieben. Macht nicht den gleichen fehler wie ich. Hört auf euren Körper !!! Was das Thema Ernährung angeht: Bitte unterschreitet eure Kalorienaufnahme nicht wie ich.

Aber wie gehts jetzt weiter? Gebe ich jetzt auf? NEIN! Werde heute wieder ein Belastungs-EKG machen und wenn das positiv verläuft (wovon ich ausgehe), greife ich wieder an.

Mein Ziel ist und bleibt 85kg. Ausnahmsweise haben wir das Projekt (wenn das EKG positiv ausfällt) um 4 Wochen verlängert. Sprich bis zum 21. Juli. 2009
Das heißt pro Woche ein halbes Kilo und ich erreiche mein ZIEL!

Achso, natürlich habe ich mich mit Timbos zwischenzeitlich mal zusammengesizt und habe über mein Essen und meine Gewohnheiten geredet und wir haben alles negative aus der Welt geschafft und die poitiven Sachen verstärkt!

Ich blicke optimistisch in die Zukunft und freue mich auf die kommenden 4 Wochen.

Ich hoffe auf eure Unterstützung !!

Grüße euer Alex!

Schützlinge

Ein physikalisches Wunder

13. Juni 2009
Kommentare deaktiviert für Ein physikalisches Wunder

Nach dem ich mir den Bericht von Alex durchgelesen habe, habe ich sofort zum Hörer gegriffen und bei dem Forschungszentrum in Berlin eine Sensation verkündigt. Obwohl Alex „angeblich“ mehr Kalorien verbrannt als zu sich geführt hat, hat er zugenommen. Damit ist die alte Regel:

Gewichtsabnahme = Kalorienverbrauch > Kalorienaufnahme

die von 1000 Wissenschaftlern belegt ist widerlegt. OK, Spaß bei Seite! Ihr kennt das eventuell auch: Ihr denkt ihr esst „fast“ gar nichts und nehmt trotzdem zu. Früher habe ich auch so gedacht. Aber oft unterschätzen wir 1. unsere tatsächlichen Portionsgrößen und 2. vergisst man schnelle das Bällchen Eis hier, das zusätzlich Brötchen da und das Glas Bier zählt ja auch nicht.

Was hilft? Führt Protokoll was ihr isst und wiegt eure Speisen mal für 1 Woche ab. Ihr werdet sehen, die alte physikalische Regel mit der Thermodynamik gilt immer ;D

Schützlinge

Wochenbericht :( 86,9 kg

11. Juni 2009
Kommentare deaktiviert für Wochenbericht :( 86,9 kg

Leute am Montag hatte ich 85,5 kg und war stolz wie ein König … heute hatte ich auf meiner Waage 86,9 kg … was soll ich sagen, ich bin erschüttert, enttäuscht, fertig wegen dem Ergebnis. Meine Ernährung habe ich nicht verändert und gesündigt habe ich auch nicht! Fakt ist, ich habe fast 2 kg zugenommen! So etwas macht einen wirklich fertig, man trainiert, isst und trinkt gesund und es kommt ein negatives Ergebnis herraus.

Normalerweise Wiege ich mich nur Montags, aber ich hab einfach das Gefühl gehabt das ich zugenommen habe, deswegen bin ich heute auf die Waage gestiegen …. Für mich sind 2 Sachen klar :

1.) Ich treff mich mit Timbos und bespreche meine Ernährung und mein Training durch

2.) Ist für mich noch wichtiger …. Ich werde noch härter an mir Arbeiten und darauf achten, das so etwas nicht wieder passieren wird!

Training training training ……

ein besonderer Mensch hat mal zu mir gesagt: Erst nach einem Tief kannst du eine richtiges Hoch erleben … Jetzt geht´s erst richtig ab!

Motiviert bin ich mehr denn je …. Ihr könnt weiter gespannt sein!!!!Bis In zwei Wochen werde ich alles Mögliche daran setzen auf meine 85 kg zu kommen …. Denn das ist mein Ziel !!!!!

Schützlinge

Immer hungrig? – Hier kommt die Lösung!

9. Juni 2009
Kommentare deaktiviert für Immer hungrig? – Hier kommt die Lösung!

Ihr wollt gerne abnehmen? Aber wenn ihr nur schon an eine Diät denkt, bekommt ihr Hunger bzw. ihr habt keine Lust immer zu hungern? Hier kommt die Lösung. Esst euch satt. Wie satt? „Ich will doch abnehmen, da muss ich doch hungern und auf alles verzichten!“ Hier ist die Antwort ganz klar NEIN!

 

Aber wie soll das gehen. Ganz einfach:

 

1. SATT ESSEN

 

Wie ihr wisst, nimmt ihr nur ab, wenn euer Kalorienverbrauch größer als Kalorienaufnahme ist.

 

Gewichtsabnahme = Kalorienverbrauch > Kalorienaufnahme

 

Aber wie kann ich in ein Kaloriendefizit erreichen und mich gleichzeitig satt essen. Ist das nicht ein gegenteiliges Ziel? Nein! Wie ihr wisst hat jedes Nahrungsmittel einen „Brennwert“ sprich Kalorien. Diese Kalorien werden meistens bei den Nährwertangaben „pro 100gr.“ auf der Rückseite des Lebensmittels euer Wahl abgedruckt z.B. Putenwurst hat etwa 110 kcal pro 100gr. Im Vergleich dazu hat 100gr. Nutella rund 520kcal. Was sehen wir hier direkt? Genau ihr könnt fast 500gr. Putenwurst essen (wer das schafft RESPEKT!) oder 100gr Nutella löffeln und habt fast die gleiche Anzahl an Kalorien.

 

Ich hoffe ihr seht was ich euch sagen will. Wenn ihr euch richtig satt essen wollt, nehmt Lebensmittel die eine „geringe Kaloriendichte“ haben. Heißt ihr sollt Lebensmittel essen, die pro 100gr. relativ wenige Kalorien haben. Sprich esst Lebensmittel die „wasserreich“ sind. Hier könnt ihr große Berge von Nahrungsmittel verzehren und werdet noch schlank dabei. Aber was sind bitte „wasserreiche Lebensmittel“? Beispiele: Früchte, Gemüse (mein Favorit!), mageres Fleisch (z.B. Pute oder Geflügel), Suppen oder fettarme Milchprodukte.

 

Beispiel gefällig? Hier eine Empfehlung des Küchenchefs Timbos:

 

Nehmt Paprika, Zwiebeln, Aubergine, Zucchini und Tomaten und schneidet diese in kleine Stücke. Bratet die Zwiebeln kurz an und gebt dann die anderen Zutaten in eine große Pfanne und würzt nach Belieben (Pfeffer oder Paprika beispielsweise). Lasst das ganze leicht anbraten und gebt dann eine Dose passierte Tomaten dazu. Bratet in einer separaten Pfanne eure Pute oder euer mageres Rinderhackfleisch (jeweils ca. 150 -200gr. pro Person) an und fertig ist eine super gesunde und leckere Mahlzeit. Hier könnt ihr soviel essen bis ihr satt seid und werdet noch schlank dabei!

 

2. Verzicht

 

Wie ihr wisst, sind bei TIMBOS VERBOTE VERBOTEN! Warum? Eventuell sagt ihr euch vor einer Gewichtsabnahme „So jetzt gibt’s keine Schokolade, Pizza, Fast Food etc. überhaupt nicht mehr“. Auf was habt ihr dann in den nächsten Tagen und Wochen am meisten Lust? Genau! Auf die verbotenen Sachen! Jetzt halt ihr vielleicht 1 bis 2 Wochen durch und dann sagt ihr euch „Ach komm, ein kleines Stückchen Schokolade“. Gesagt, getan. „Mmmh, jetzt war ich schon schwach, jetzt ist es eh egal“ und husch ist die Tafel weg. Was passiert? Ihr fühlt euch schlecht. Was muss her? Ein Seelentröster! Genau, noch eine Portion Eis hinterher. Ist ja jetzt sowieso egal und „ach diese Diäten sind nichts für mich“ denkt dann vielleicht jemand. Aber wie entkommt ihr diesem Teufelskreis? Hier gibt’s den Jokertag! An diesem Tag (1x pro Woche) dürft ihr ohne Reue schlemmen! Was ist der Sinn des Jokertags? Er ist einfach wichtig für euren „Kopf“ und eure Motivation. Verbietet ihr euch irgendetwas, wird euer verlangen immer größer! Beispiel: DENKT JETZT AUF GAR KEINEN FALL AN LILA ELEFANTEN AUF EINEM ROTEN BALL! Was passiert? Genau! Ihr denkt an einen LILA ELEFANTEN AUF EINEM ROTEN BALL! 

 

Ich drücke euch fest die Daumen, dass Ihr euer Abnehmziel erreicht!

 

Wenn ihr Hilfe braucht, meldet euch über info@timbos.de bei mir….

 

Übrigens: Manch einer sagt „Kalorien sind diese gemeinen kleinen Biester, die sich nachts in meinen Schrank schleichen und meine Kleidung enger nähen“, aber das ist wieder eine andere Geschichte ;D

Euer Timbos

Allgemeines, Themenspecials , , , , , , , , , , , ,