Eiweiss | timbos.de - Das Diät Experiment

Archiv

Artikel Tagged ‘Eiweiss’

Tag 10 – Ein Hoch auf den Thunfisch

8. April 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 10 – Ein Hoch auf den Thunfisch

Der schöne Mittwoch mit Schulter und Arm Übungen macht mir persönlich auch ziemlich viel Spaß. Der Nachteil nach Arme/Schultern: habt ihr mal danach versucht noch einen Ordner einzusortieren?

NEIN? Dann versucht es mal =) Höllenfreude kommt da auf.

Mein Essensplan ist so langsam richtig zur Gewohnheit geworden. Morgens aufstehen Kohlenhydrate, nach dem Training schnelle Energie, mittags wenig Kohlenhydrate und ab dann nur noch haufenweise Eiweiß …
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen was man alles mit Thunfisch machen kann =)

einfach ein Highlight, so ein Thunfisch =)

Schützlinge , ,

Tag 36 – Mein Essensfahrplan

6. Februar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 36 – Mein Essensfahrplan

Nachdem die Frage nach meiner Ernährung aufgekommen ist, hier mal eine kleine Aufstellung über mein Essverhalten.


An Trainingstagen


Mahlzeit 1:

Eiweiss-Shake (300ml 0,3% Milch), 30gr. Haferflocken und ca. 250gr. Magerquark


Mahlzeit 2:

200gr. Hütt-enkäse mit Handvoll Nüssen (Paranüsse, Walnüsse oder Mandel) oder auch 1-2 TL Erdnusscreme (ohne Zucker)

Mehr…

Das Experiment , , , , ,

Tag 26

27. Januar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 26

Dinner Cancelling – Macht das Sinn?

 

Viele versuchen während einer Diät die letzte Mahlzeit am Tag einfach wegzulassen. Sprich: Dinner Cancelling (zu deutsch: Abendessen streichen). Aber macht das wirklich Sinn? Der Ursprung von Dinner Canceling kommt aus der Anti Aging Bewegung. Wie Anti Aging? Ja! Die Anhänger der Anti Aging Bewegung wollten durch das weglassen der letzten Mahlzeit (ab 16Uhr kein Essen mehr und mindestens 14 Stunden Pause bis zur nächsten Mahlzeit) den Ausstoß des Wachstumshormons (HGH = beschleunigt die Regeneration und Reparation von Organen und Gewebe) maximieren. Aber stößt der Körper mehr Wachstumshormone aus, wenn ich die letzte Mahlzeit weglasse. Ganz klar: JEIN! Hierzu muss man wissen, dass der Insulinspiegel im Blut die Ausschüttung des Wachstums beeinflusst. Sollte ich also wie der durchschnittliche Deutsche ein Brot mit XY essen oder eine kleine Portion Nudeln (Kartoffeln, Reis etc) zu mir nehmen, stößt mein Körper (mittels der Bauchspeicheldrüse) das Insulin aus. Dadurch wird automatisch der Ausstoß des Wachstumshormons gebremst. Schließlich ist der Körper jetzt mit der Verwertung der Kohlenhydrate beschäftigt.

Zusammengefasst: Ich esse Kohlenhydrate – mein Blutzucker steigt an – die Bauchspeicheldrüse schüttet vermehrt Insulin aus um den Blutzuckerspiegel wieder zu regulieren.

 

Aber wie kann ich jetzt die Vorteile von Dinner Canceling nutzen, ohne jeden Abend hungern zu müssen. Genau. Ich lasse abends einfach die Kohlenhydrate in meiner Mahlzeit weg. Denn die Aufnahme von Eiweiss und Fett beeinflussen den Blutzuckerspiegel nur sehr gering (siehe Glyx bzw. Glykämische Last). So schlage ich wieder 2 Fliegen mit einer Klappe: Ich muss abends nicht hungern und „altere“ etwas langsamer. Es lebe Anti Aging ;D

 

Hier auch ein spannender Bericht in Fokus Online…

 

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/antiaging/forschung/jugend/jungbrunnen-fuer-die-ewigkeit_aid_15123.html

Das Experiment , , , , , , ,