Januar, 2009 | timbos.de - Das Diät Experiment

Archiv

Archiv für Januar, 2009

Tag 30 – Glaubt an euch!

31. Januar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 30 – Glaubt an euch!

never_give_up2

Ich weiß leider nicht warum, aber irgendwie leben wir in einem Land der Nein-Sager. Egal welche gute Idee man hat, jeder muss diese erst einmal schlecht reden. „Das schaffst du nicht“, „Das kann auf keinen Fall klappen“, „Weißt du überhaupt wer bist du bist“ hört man nur allzu oft. LEIDER! Warum ist das so? Daher mein Rat an alle: GLAUBT AN EUCH! Kleine Anekdote gefällig? Wer von euch kennt nicht WALT DISNEY? Wusstet ihr, dass er und sein damaliger Partner den großen Traum vom einem Vergnügungspark hatten. In dem man nur einmal Eintritt zahlt und dann alle Fahrten frei hat. Mit dieser Idee sind die beiden dann zur Bank. Doch dort erhielten Sie immer das schöne Wörtchen NEIN zu hören. Nach 10 Absagen, stieg der damalige Partner aus. Ich denke der beißt sich heute noch in den Hintern. Aber WALT DISNEY hat nicht aufgegeben.

Nach 129 NEINS kam beim 130. Mal das JA! Und wir alle wissen wie die Geschichte geendet ist. Lasst euch also nicht von eurem Weg abbringen. Egal wie steinig er auch manchmal sein kann. Nur wer tief im Inneren an sich und seinen Erfolg glaubt, kann Erfolg haben! Oder um es mit den Worten von Winston Churchill zu sagen…. NEVER NEVER NEVER GIVE UP!

Das Experiment , , ,

Tag 29 – Wahnsinn

30. Januar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 29 – Wahnsinn

crazy1

…wie schnell die Zeit vorbeigeht. Heute beginnt schon Woche 5. Die letzten 4 Wochen sind wie im Flug vorbeigegangen. Habe viel über mich, Ziele, Rückschläge und meinen eigenen Willen gelernt. Schon immer wollte ich eine gute Figur mit einer ausgeprägten Mitte haben. Habe damals auch gedacht ich kann es so „nebenbei“ schaffen. Also sah meine Ernährung eigentlich O.K. aus. Aber im Rückblick auch nur „eigentlich“. Bei Geburtstagen gabs ein Stück Kuchen, nachdem dem Essen ein kleines Stück Schokolade (oder mal hier und da), im Sommer ein paar (oder manchmal auch mehrere ;D) Bällchen Eis und eben hier und da mal etwas.

Ich habe festgestellt, dass wenn man sein Ziel nicht kennt, auch nicht weiß ob man auf dem richtigen Weg ist. Sprich: Wenn man Ziel „Ich will abnehmen“ ist, so kann ich dieses Ziel an einem einzigen Tag erreichen. Wiege ich heute 85kg und morgen 84,9kg habe ich mein Ziel erreicht. Sprich ich war zum scheitern verurteilt bzw. hatte auch nicht den Willen auf manche Dinge zu verzichten. Sage ich aber ich will 3kg in den nächsten 3 Wochen abnehmen, so ist mein Ziel klar definiert und ich kann nach 3 Wochen sehen, ob ich mein Ziel erreicht habe. Falls JA..SUPER. Nächstes Ziel! Falls NEIN.., muss ich mich fragen woran es gelegen hat und eine Lösung suchen. Mehr zum Thema Ziele ein anderes Mal.

Vorschau für Woche 5: Da letzte Woche das Krafttraining aufgrund des Tennis etwas zu kurz gekommen ist, will ich diese Woche wieder voll angreifen. Sprich 3x Krafttraining und 3x Ausdauertraining. Werde gleich die erste Einheit in Angriff nehmen.

Wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende !!

Das Experiment , , , , , ,

Tag 28

29. Januar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 28

100_geschafftTogether – we made it!

 

Unter diesem Motto kann man die letzten Tage zusammenfassen. An Tag 13 lobte ich als Ziel die 100 Besucher pro Tag aus.  Das Ziel haben wir am 26. und 27. Januar erreicht. Daher spreche ich allen Besuchern ein großes DANKE für die Treue aus. Immer wenn ich müde, hungrig oder einfach nur erschöpft war, habt ihr mich wieder motiviert weiter zu machen! DANKE!

Heute war ich trotz langer Zeit im Auto sportlich aktiv. Neben einer Krafteinheit stand auch wieder eine kleine Cardioeinheit auf dem Programm.

Wie bereits am 20. Tag  (a Champions Mind) erwähnt, sollte man sich bei seinen Zielen immer an Besseren orientieren bzw. sich von diesen helfen lassen. Ich sagte, dass man sich keine Tipps zum „Aufhören mit Rauchen“ von Kettenraucher einholen sollte. Getreu diesem Motto habe ich heute ein paar zusätzliche Tipps zum Thema Ernährung und Training von einem erfolgreichen Fachmann erhalten. Daher geht mein Dank heute auch an Christian Engel! Er betreibt einen sehr gut aufgestellten Laden im Bereich Sportnahrung (Raum Trier bzw. Online unter: www.sportnahrung-engel.de). Er ist absoluter Profi im Bereich Ernährung und Sport. Auf seiner Seite findet Ihr auch viele nützliche Tipps zum diesen Themen. Dort könnt Ihr auch spannende Bilder von ihm sehen….

Wünsche viel Spaß beim bewundern. Aber ganz wichtig….TIMBOS.DE nicht vernachlässigen 🙂

Das Experiment , , , ,

Tag 27

28. Januar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 27

da ich heute eine Tagung habe und im Hotel kein Internet habe mache ich es kurz heute…

ES SIND SEIT 2 TAGEN NEUE BILDER ONLINE

Das Experiment

Tag 26

27. Januar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 26

Dinner Cancelling – Macht das Sinn?

 

Viele versuchen während einer Diät die letzte Mahlzeit am Tag einfach wegzulassen. Sprich: Dinner Cancelling (zu deutsch: Abendessen streichen). Aber macht das wirklich Sinn? Der Ursprung von Dinner Canceling kommt aus der Anti Aging Bewegung. Wie Anti Aging? Ja! Die Anhänger der Anti Aging Bewegung wollten durch das weglassen der letzten Mahlzeit (ab 16Uhr kein Essen mehr und mindestens 14 Stunden Pause bis zur nächsten Mahlzeit) den Ausstoß des Wachstumshormons (HGH = beschleunigt die Regeneration und Reparation von Organen und Gewebe) maximieren. Aber stößt der Körper mehr Wachstumshormone aus, wenn ich die letzte Mahlzeit weglasse. Ganz klar: JEIN! Hierzu muss man wissen, dass der Insulinspiegel im Blut die Ausschüttung des Wachstums beeinflusst. Sollte ich also wie der durchschnittliche Deutsche ein Brot mit XY essen oder eine kleine Portion Nudeln (Kartoffeln, Reis etc) zu mir nehmen, stößt mein Körper (mittels der Bauchspeicheldrüse) das Insulin aus. Dadurch wird automatisch der Ausstoß des Wachstumshormons gebremst. Schließlich ist der Körper jetzt mit der Verwertung der Kohlenhydrate beschäftigt.

Zusammengefasst: Ich esse Kohlenhydrate – mein Blutzucker steigt an – die Bauchspeicheldrüse schüttet vermehrt Insulin aus um den Blutzuckerspiegel wieder zu regulieren.

 

Aber wie kann ich jetzt die Vorteile von Dinner Canceling nutzen, ohne jeden Abend hungern zu müssen. Genau. Ich lasse abends einfach die Kohlenhydrate in meiner Mahlzeit weg. Denn die Aufnahme von Eiweiss und Fett beeinflussen den Blutzuckerspiegel nur sehr gering (siehe Glyx bzw. Glykämische Last). So schlage ich wieder 2 Fliegen mit einer Klappe: Ich muss abends nicht hungern und „altere“ etwas langsamer. Es lebe Anti Aging ;D

 

Hier auch ein spannender Bericht in Fokus Online…

 

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/antiaging/forschung/jugend/jungbrunnen-fuer-die-ewigkeit_aid_15123.html

Das Experiment , , , , , , ,