Fett | timbos.de - Das Diät Experiment

Archiv

Artikel Tagged ‘Fett’

Tag 1 – Es geht los!

30. März 2009

Der erste Tag!!

Noch super MOTIVIERT, ein bisschen müde, weil ich durch das Training jetzt jeden morgen zwei Stunden früher aufstehen muss, aber sonnst alles Ok! Ich werde jetzt drei mal in der Woche Krafttraining und drei mal Cardio- ( Ausdauer-) Training machen.

Warum?

Weil Timbo es mir befohlen hat, also mach ich das auch 🙂

Jetzt habe ich genau 98kg und ich werde mit allen Mitteln versuchen, bis nächste Woche zu den neuen Fotos, mindestens 3 kg abzunehmen, ohne großartig an Muskelmaße zu verlieren. Somit würde ich meinem ZIEL ein kleines Stück näher kommen. Mein ZIEL hab ich mir fest in mein Kopf eingetrichtert und kein Mensch kann mich daran hindern es zu verwirklichen 🙂 hört sich komisch an, ist aber so.

Angefangen habe ich mit Brust- und Rückentraining, vielleicht auch ein kleines bisschen zu viel, weil ich noch zu MOTIVIERT bin. Warum ich das weiß hat folgenden Grund: Ich kann kaum noch einlenken beim Auto fahren 🙂 aber Geil. Heute Abend wenn ich zu Hause bin, werde ich noch eine Stunde auf’s Fahrrad springen und doofe Pfunde weg strampeln!!!

Warum denke ich, dass ich es schaffen werde????

Meine große Hilfe ist meine Motivation und ein festes Ziel. Auf meiner Arbeit wird uns immer eingetrichtert mal soll sich so genannte „Smart-Ziele“ in den Kopf setzten.

„Smart-Ziele“:

  • S = Spezifisch
  • M = Messbar
  • A = Anspruchsvoll
  • R = Realistisch
  • T = Terminiert

Das ist das gleiche, wie mit dem Training!!! Mehr dazu morgen..

Schützlinge , , , ,

Tag 52 – Man ist was man isst

22. Februar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 52 – Man ist was man isst

oder „zeig mir deine Freunde und ich zeige dir wer du bist„. Ich denke diese Sprichwörter kennen viele von euch. Als ich gestern einkaufen war, ist mir ein neues Sprichwort eingefallen „Zeig mir deinen Einkaufswagen und ich sag dir wer du bist!„. Wenn ihr einkaufen geht, macht euch mal den Spaß und schaut in die Einkaufswägen der anderen Leute. Ihr werdet spannende Dinge feststellen (einen Singlehaushalt erkennt ihr oft an Fertigprodukten, Pizza, Ravioli etc.)

Aber wie komme ich darauf? Wie gesagt war ich gestern einkaufen und sagen wir, da waren 2 nette Damen die einfach zu schwer für ihre Größe waren. Und jetzt ratet mal was im Wagen war? Richtig! Zucker, Mehl, fettige Wurst, Lyoner, Salamistangen und und und. Da sage ich nur….. von nichts kommt nichts! Ich hoffe euer Einkaufswagen sieht nicht ganz so schlimm aus. Natürlich sind kleine Sünden erlaubt, aber das ganze Leben sollte nicht eine einzige Sünde sein 😉

Das Experiment , , , ,

Tag 36 – Mein Essensfahrplan

6. Februar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 36 – Mein Essensfahrplan

Nachdem die Frage nach meiner Ernährung aufgekommen ist, hier mal eine kleine Aufstellung über mein Essverhalten.


An Trainingstagen


Mahlzeit 1:

Eiweiss-Shake (300ml 0,3% Milch), 30gr. Haferflocken und ca. 250gr. Magerquark


Mahlzeit 2:

200gr. Hütt-enkäse mit Handvoll Nüssen (Paranüsse, Walnüsse oder Mandel) oder auch 1-2 TL Erdnusscreme (ohne Zucker)

Mehr…

Das Experiment , , , , ,

Tag 26

27. Januar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 26

Dinner Cancelling – Macht das Sinn?

 

Viele versuchen während einer Diät die letzte Mahlzeit am Tag einfach wegzulassen. Sprich: Dinner Cancelling (zu deutsch: Abendessen streichen). Aber macht das wirklich Sinn? Der Ursprung von Dinner Canceling kommt aus der Anti Aging Bewegung. Wie Anti Aging? Ja! Die Anhänger der Anti Aging Bewegung wollten durch das weglassen der letzten Mahlzeit (ab 16Uhr kein Essen mehr und mindestens 14 Stunden Pause bis zur nächsten Mahlzeit) den Ausstoß des Wachstumshormons (HGH = beschleunigt die Regeneration und Reparation von Organen und Gewebe) maximieren. Aber stößt der Körper mehr Wachstumshormone aus, wenn ich die letzte Mahlzeit weglasse. Ganz klar: JEIN! Hierzu muss man wissen, dass der Insulinspiegel im Blut die Ausschüttung des Wachstums beeinflusst. Sollte ich also wie der durchschnittliche Deutsche ein Brot mit XY essen oder eine kleine Portion Nudeln (Kartoffeln, Reis etc) zu mir nehmen, stößt mein Körper (mittels der Bauchspeicheldrüse) das Insulin aus. Dadurch wird automatisch der Ausstoß des Wachstumshormons gebremst. Schließlich ist der Körper jetzt mit der Verwertung der Kohlenhydrate beschäftigt.

Zusammengefasst: Ich esse Kohlenhydrate – mein Blutzucker steigt an – die Bauchspeicheldrüse schüttet vermehrt Insulin aus um den Blutzuckerspiegel wieder zu regulieren.

 

Aber wie kann ich jetzt die Vorteile von Dinner Canceling nutzen, ohne jeden Abend hungern zu müssen. Genau. Ich lasse abends einfach die Kohlenhydrate in meiner Mahlzeit weg. Denn die Aufnahme von Eiweiss und Fett beeinflussen den Blutzuckerspiegel nur sehr gering (siehe Glyx bzw. Glykämische Last). So schlage ich wieder 2 Fliegen mit einer Klappe: Ich muss abends nicht hungern und „altere“ etwas langsamer. Es lebe Anti Aging ;D

 

Hier auch ein spannender Bericht in Fokus Online…

 

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/antiaging/forschung/jugend/jungbrunnen-fuer-die-ewigkeit_aid_15123.html

Das Experiment , , , , , , ,

Tag 11

12. Januar 2009
Kommentare deaktiviert für Tag 11

Tag 11

Das Ziel und die ersten Ergebnisse

Mein Ziel ist es pro Woche ca. 500gr. an Fett zu verlieren. So kann ich bei linearer Abnahme mein Ziel von 12% in 12 Wochen schaffen. Heute ist mein zweiter Wiegetag. Ergebnis:  82,4kg Fazit: Ich bin auf Zielkurs, wobei es ruhig ein paar Gramm weniger hätten sein können. Eigentlich sollte ich die Waage nicht zu ernst nehmen. Was zählt ist das Bild im Spiegel bzw. was sich bei den Umfängen (Bauch, Schultern etc) ändert. Habe auch ein paar Bilder gemacht……

Das Experiment , , ,