Ein physikalisches Wunder | timbos.de - Das Diät Experiment
Home > Schützlinge > Ein physikalisches Wunder

Ein physikalisches Wunder

13. Juni 2009

Nach dem ich mir den Bericht von Alex durchgelesen habe, habe ich sofort zum Hörer gegriffen und bei dem Forschungszentrum in Berlin eine Sensation verkündigt. Obwohl Alex „angeblich“ mehr Kalorien verbrannt als zu sich geführt hat, hat er zugenommen. Damit ist die alte Regel:

Gewichtsabnahme = Kalorienverbrauch > Kalorienaufnahme

die von 1000 Wissenschaftlern belegt ist widerlegt. OK, Spaß bei Seite! Ihr kennt das eventuell auch: Ihr denkt ihr esst „fast“ gar nichts und nehmt trotzdem zu. Früher habe ich auch so gedacht. Aber oft unterschätzen wir 1. unsere tatsächlichen Portionsgrößen und 2. vergisst man schnelle das Bällchen Eis hier, das zusätzlich Brötchen da und das Glas Bier zählt ja auch nicht.

Was hilft? Führt Protokoll was ihr isst und wiegt eure Speisen mal für 1 Woche ab. Ihr werdet sehen, die alte physikalische Regel mit der Thermodynamik gilt immer ;D