Das Endergebnis oder doch nicht? | timbos.de - Das Diät Experiment
Home > Schützlinge > Das Endergebnis oder doch nicht?

Das Endergebnis oder doch nicht?

23. Juni 2009

Hallo zusammen,

heute sind 12 Wochen vorbei. Zeit ein Resumee ziehen und auch gleichzeitig einen Blick nach vorne zu werfen. Mein „Erstes Ziel waren 88kg“, welches ich bereits vor 3 Wochen erreicht habe! Daher war mein neues Ziel per heute 85kg. Aber wo bin ich gelandet? Auf der Waage steht 87,8 kg und das sind keine 85 kg ………. Endtäuscht? Also ich nicht!

Wenn ich mir die letzten Wochen ansehe, muss ich feststellen, dass ich ein paar Fehler gemacht habe. ABER AUS FEHLERN LERNT MAN JA BEKANNTLICH!

Meine zwei größten Probleme sind oder waren mein Ergeiz und das Essen. Zwei Komponenten die sich bei mir schwer gerieben haben =) Mit Ergeiz mein ich alles zu machen um auf mein Wunschgewicht zu kommen, egal ob das dann  2 mal am Tag trainieren heißen würde. Jetzt kommt das Thema Ernährung / Essen … Und genau hier lag mein Fehler! Ich habe es einfach übertrieben.

Ich dachte mir, je weniger ich esse und je härter ich trainiere, desto mehr nehme ich ab. Aber ohne genügend Nahrung hat man keine Energie zum trainieren mehr und der Körper nicht genügend Nährstoffe um 100% rund zu laufen! Und das war mein Fehler!

Ich hab trotz fehlender Energie bzw. mangelnder Nahrung viel zu viel trainiert.
Timbos und ich haben durchgerechnet das ich an manchen Tagen nur knapp über 1000 kcal am Tag gegessen habe (Was Timbos bis dahin nicht wusste).

1000 kcal am Tag sind für mich viel zu wenig. Trotzdem habe ich immer voll trainiert. Das haut auch irgendwann den „Stärksten Kerl“ um und ich bin erst beim Arzt und dann im Krankenhaus gelandet (hört sich schlimmer an als es ist, also lest weiter).

Kam dieser „Einbruch“ plötzlich? NEIN! Ich habe einfach nicht auf Timbos bzw. auf die Signale meines Körpers gehört. Der hat sich vorher schon ein paar mal beschwert (Schwindel, kalte Hände, Kopfschmerzen etc.) und ich habe trotzdem weitergemacht.

Nicht clever! Der Arzt hat mir Blut abgenommen und mich zum Belastungs-EKG ins Krankenhaus geschickt. Gleichzeit hat er mir dann eine Woche Trainingsverbot und ordentlich „Essen“ verschrieben. Macht nicht den gleichen fehler wie ich. Hört auf euren Körper !!! Was das Thema Ernährung angeht: Bitte unterschreitet eure Kalorienaufnahme nicht wie ich.

Aber wie gehts jetzt weiter? Gebe ich jetzt auf? NEIN! Werde heute wieder ein Belastungs-EKG machen und wenn das positiv verläuft (wovon ich ausgehe), greife ich wieder an.

Mein Ziel ist und bleibt 85kg. Ausnahmsweise haben wir das Projekt (wenn das EKG positiv ausfällt) um 4 Wochen verlängert. Sprich bis zum 21. Juli. 2009
Das heißt pro Woche ein halbes Kilo und ich erreiche mein ZIEL!

Achso, natürlich habe ich mich mit Timbos zwischenzeitlich mal zusammengesizt und habe über mein Essen und meine Gewohnheiten geredet und wir haben alles negative aus der Welt geschafft und die poitiven Sachen verstärkt!

Ich blicke optimistisch in die Zukunft und freue mich auf die kommenden 4 Wochen.

Ich hoffe auf eure Unterstützung !!

Grüße euer Alex!